Knowledge Base | StVen Lehramt EVSO
     www.stv-lehramt.at/knowledge-base






Bild|ungs|wis|sen|schaft|lich|e Grund|la|gen, die

Was geschieht eigentlich beim Lernen? Wer lernt, wann, wo und wie am besten? Was genau soll gelernt werden und warum? Wie können Lehrer_innen den Unterricht für alle gewinnbringend gestalten? Mit diesen Fragen – und vielen mehr – beschäftigen sich die Bildungswissenschaften.

Für was steht die Abkürzung BWG?

Die Abkürzung BWG steht für Bildungswissenschaftliche Grundlagen und macht 20% des Lehramt NEU aus.

Verwante Artikel aus anderen Kategorien
BWG Voraussetzungen für die PPS

Die bildungswissenschaftliche LV BWA.002 (Orientierung im Berufsfeld) ist Voraussetzung für das Orientierungspraktikum .


Die LVen BWA.003 (Theorie und Praxis des Unterrichts) und BWA.03a (Orientierungspraktikum ) und ggf. fachliche LVen sind die Voraussetzungen für PPS 1.


PPS 1, die LVen „Fachdidaktische Begleitung zu PPS 1“ und „Einführung in die pädagogische Forschung“ und ggf. fachliche LVen sind die Voraussetzungen für PPS 2 und PPS 3.


Die LVen mit den Nummern BWB.002, BWC.003, BWC.004 musst du nur einmal innerhalb deines Studiums absolvieren – nämlich mit dem ersten Fachpraktikum PPS 1, PPS 2 und PPS 3, das du absolvierst.

Was unterscheidet die Induktionsphase von der Ausbildungsphase?

Zwischen der Induktionsphase aus dem Bachelor/Mastersystem und der Ausbildungsphase fuer Personen die den Bachelor noch nicht abeschlossen haben, gibt es einige Untershciede zu beachten.

Falls du Anregungen, Wünsche oder Verbesserungsvorschläge hast schreib uns an  redaktion@stv-lehramt.at