Zurück zur Übersicht

  Für was steht die Abkürzung BWG?

BWG  PPS Studium

Die Abkürzung BWG steht für Bildungswissenschaftliche Grundlagen und macht 20% des Lehramt NEU aus.


Die BWG sind der dritte Teil deines Studiums, welchen du abgesehen von deinen beiden Fächern studieren musst. Hier triffst du Leute mit den unterschiedlichsten Fächerkombinationen, weil jeder Lehramtsstudierende diese Lehrveranstaltungen besuchen muss. Daher trifft man immer wieder neue und interessante Leute.


In den BWG wird dir die Pädagogik näher gebracht. Du hast natürlich dadurch auch die Möglichkeit LVen an unterschiedlichen Institutionen abzulegen.


Die Herausforderungen für Lehrerinnen und Lehrer in einer sich ständig ändernden Gesellschaft werden immer differenzierter und vielfältiger. Um auf diesen rasch wachsenden Bedarf entsprechend reagieren zu können, bietet die pädagogische Hochschule in Abstimmung mit dem Bundesministerium und dem Landesschulrat im Bereich der Bildungswissenschaften aktuelle Angebote im Bereich der Fort- und Weiterbildung an. Maßgeschneiderte Angebote zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der Lehrerinnen und Lehrer stehen dabei im Mittelpunkt. Neben schulinternen Veranstaltungen werden auch schulübergreifende, regionale, landesweite und bundesweite Fortbildungen angeboten.1


Eine Genauere Aufschlüsselung der LVen findest du hier.


 




[1] https://www.phst.at/fortbildung-alt/angebote-nach-themen/bildungswissenschaftliche-grundlagen/

Hat dir dieser Artikel weitergeholfen?   

Falls du Anregungen, Wünsche oder Verbesserungsvorschläge hast schreib uns an  redaktion@stv-lehramt.at